TV Wemmetsweiler 1   :   SG Heiligenwald/Völklingen 1   8:0

1. Mannschaft mit Logo niedrige Qualität

Am Sonntag, den 04.10.2020, fand für die Saison 2020/21, das erste Heimspiel des TVW1, auch unter erschwerten Corona-Bedingungen statt. Denn einem TVW’ler blutet das Herz, wenn weder Zuschauer und Freunden die Spieltage mit zelebrieren dürfen, noch das wir unsere Gästen, Gegnern und Fans ein gut bestücktes Buffet präsentieren dürfen. All das fällt den Corona-Regeln zum Opfer. Sei es drum, denn das Leben und auch der Badminton-Sport musste ja weitergehen. So empfing der TVW 1 an diesem Tag die SG Heiligenwald/Völklingen 1.

Los ging es mit dem ersten und zweiten Herrendoppel. Das erste Herrendoppel wurde von Kai hoch 2, von Kai Behles mit Kai Decker gespielt und das zweite Herrendoppel spielte Sascha Seibüchler mit Kim Thiel. Während das zweite Doppel souverän ihren Schuh runter spielte und mit 21:15 und 21:12 ungefährdet einen Zwei-Satz-Sieg einfuhr, tat sich das erste Doppel etwas schwerer. Vor allem Kai Decker musste sich an die Tatsache gewöhnen, dass das Spiel hauptsächlich über ihn lief, da der Gegner es doch recht gut verstand, Kai Behles aus dem Spiel zu nehmen. Trotzdem gewannen Kai und Kai das Spiel zwar knapp, aber nie wirklich gefährdet mit 21:18 und 21:18.

Weiter ging es mit dem Damendoppel von Sarah Morgenstern mit Jessica Scheid und dem ersten Herreneinzel von Kim Thiel. Der Start bei den Damen war zwar etwas holprig, aber das legte sich nach immer mehr Ballwechseln, in denen die TVW-Damen immer mehr Sicherheit bekamen. So gewann sie in zwei Sätzen souverän mit 21:17 und 21:12. Kim zeigte in seinem Einzel gegen einen unangenehmen Gegner eine beeindruckende Leistung, die auch wieder einmal zeigte, welches Potenzial noch in Kim schlummert. So auch an diesem Tag bei diesem Spiel. Kim spielte sehr konzentriert seinen Spielplan runter, baute sein Spiel immer wieder geduldig auf und machte dann die Punkte, wenn der Moment gekommen war. Am Ende sah man weniger am Ergebnis, welches mit 21:17 und 21:17 nicht schlecht da stand, sondern eher am physischen Zustand der beiden Kontrahenten, wer der Sieger war. Denn während sein Gegner total erschlagen vom Feld trottete, konnte man bei Kim eher meinen, dass er jetzt erst warm war. Tolle Leistung vom jüngsten Spieler im Team.

Im Anschluss wurden das zweite und dritte Herreneinzel von Sascha Seibüchler bzw. Kai Decker gespielt. Beide Spiele wurden von den TVW’lern souverän runter gespielt. So gewann Sascha sein Spiel mit 21:15 und 21:15 und Kai gewann sein Spiel mit 21:17 und 21:14.

Die letzten Spiele des Tages waren somit das Dameneinzel von Sarah Morgenstern und das gemischte Doppel von Kai Behles mit Jessy Scheid. Während das Mixed keine großen Probleme, außer manchmal mit sich selbst im Konflikt zu sein, hatte und das Spiel deutlich mit 21:15 und 21:9 gewann, musste Sarah der Jugend Tribut zollen. Denn die deutlich jüngere Gegnerin verlangte Sarah alles ab, um dann in einem „Alles-oder-Nichts-Moment“ das Spiel dann doch für sich zu entscheiden. Denn Sarah war die klar bessere Spielerin, keine Frage, aber am Ende des zweiten Satzes, machte Sarah, quasi auf der letzten Rille den Sack zu, zum Glück, denn einen dritten Satz, sagte Sie selbst am Ende, hätte sie nicht geschafft. Dazu musste es glücklicherweise nicht kommen und so gewann der TVW auch dieses Spiel mit 21:19 und 21:16.

Somit war die Premiere zuhause, auch unter Corona-Bedingungen, mit einem Sieg zu Ende gegangen.