Am Freitag, den 23.11.2018 war der TVW 2 zu Gast in Fischbach. Uns erwartete ein schweres Spiel gegen den Vorjahresdritten. Mit den Einzelspezialisten Schenkelberger, Wühr und Wittmer standen uns, neben den Bischmisheimer Talenten, die wohl stärksten Herren der Liga entgegen. In den Herrendoppeln gab es eine erste Änderung zu den vergangenen Spielen sodass Markus Speicher mit Alexander Noß das erste Herrendoppel und Sebastian Morgenstern und Dorian Schmelka das zweite Herrendoppel spielten.

Das erste Herrendoppel zeigte gute Ansätze, tat sich jedoch mit dem Tempo und der Sicherheit des Gegners oft schwer, sodass Fischbach mit 21-14 und 21-9 den ersten Punkt einfuhren. Auch im zweiten Herrendoppel konnte man lange mithalten, musste jedoch aufgrund einfacher Fehler und der Schlagsicherheit des Gegenübers dem Gegner am Ende verdient mit 21-17 und 21-15 gratulieren.

Unsere Damen, Sandra Mann und Alina Dejon, welche Jeanette Seibüchler ersetzte, machten es im Damendoppel besser und gewannen ungefährdet mit 21-12 und 21-13.

In den Herreneinzeln zeigte sich klar und deutlich die Qualität der Fischbacher. So wurde das erste und zweite Herreneinzel klar mit 21-9 21-11 sowie 21-4 und 21-10 verloren. Lediglich Alexander Noß zeigte gegen einen starken Gegner eine seiner besten Einzelleistungen in dieser Saison. Dennoch war es schwer diese Leistung bis zum Ende durchzuziehen sodass letztendlich auch dieser Punkt mit 21-15 und 21-12 an Fischbach ging.

Das Dameneinzel wurde durch Fischbach abgeschenkt und es stand zwischenzeitlich 5-2 wodurch dem Mixed lediglich statistische Bedeutung zukam. Souverän und deutlich konnten Sandra und Sebastian das Spiel mit 21-10 und 21-7 für sich entscheiden.

Am Ende stand eine 3-5 Niederlage auf dem Tableau die jedoch aufgrund der Qualität des Gegners zu erwarten war. Am Freitag, den 30.11.2018 geht es zuhause gegen den Tabellennachbarn aus Homburg und hoffentlich einen erfolgreichen Abschluss der Hinrunde.