SG Ost Saar 1 – TV Wemmetsweiler 3                  1:7

SGOstSaar1 TVW3 RückZum ersten Rückrundenspiel musste die „Dritt“ am Samstag, 20. Jan. nach St. Ingbert in die Rischbachhalle reisen. Das Endergebnis von 7:1 für den TVW täuscht über das eigentliche Geschehen hinweg. Gegen die Spielgemeinschaft aus St. Ingbert und Kleinblittersdorf war eine harte Nuss zu knacken…

Da erneut Sara Stephan verhindert war, gingen Carolin Wolter und Nathalie Schonard im Damendoppel an den Start. Nach anfänglich starker Leistung mussten sie leider im zweiten Satz stark Federn lassen und mit 25:23 und 21:7 ging die SG somit in Führung. Im 1. Herrendoppel zeigten Frank Loch und Michael Klein taktisch ein sehr gute Leistung und glichen mit 21:11 und 21:14 aus. Zwischenzeitlich ging Peter Thiel im vorgezogenen 3. Herreneinzel auf Punktejagd und brachte mit 15:21, 21:14 und 21:18 die „Dritt“ in Führung.

Im 1. Herreneinzel stand Michael dem aktuellen Saarlandmeister O50 gegenüber. Beide schenkten sich im 1.Satz recht wenig. Mit dem Quäntchen mehr Glück konnte Michael diesen denkbar knapp mit 23:21 zu seinen Gunsten entscheiden. Die relativ hohe Fehlerquote des Gastgebers zu Beginn des 2. Satzes brachte Michael mit 21:15 über die Runde und damit den dritten Spielpunkt für den TVW. Nicole Hellbrück stellte nach Rücksprache mit „Mannschaftscoach“ Frank nach verlorenem 1. Satz ihr Spiel im Dameneinzel um und erkämpfte bravurös Punkt für Punkt. Mit 16:21, 21:19 und 21:11 steuerte sie den vierten gewonnenen Spielpunkt bei. Im 2. Herrendoppel gingen Peter und Dorian Schmelka ebenfalls über die volle Distanz und sorgten letzten Endes mit 21:8, 15:21 und 21:17 für die Vorentscheidung.

Die beiden abschließenden Begegnungen gingen nach teilweise spannenden Ballwechseln an die „Dritt“: Dorian erhöhte im 2. Herreneinzel in zwei Sätzen (21:13 und 21:19) auf 6:1. Frank und Nicole sorgten im Mixed nach drei Sätzen (21:14, 15:21 und 21:15) für den Endstand von 7:1.

TV Wemmetsweiler 3 - SG Heiligenwald / Völklingen 3                             5:3

TVW3 SGHeiligenwaldVK RückEine Woche nach dem Auswärtserfolg stand das erwartet schwere Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Heilgenwald / Völklingen am 27. Jan. auf dem Programm. In der Hinrunde konnte die „Dritt“ in Heiligenwald einen souveränen 7:1-Sieg einfahren. Diesmal geriet die „Dritt“ nach Damendoppel (21:16, 16:21, 15:21) und zweitem Herrendoppel (16:21, 14:21) zu Beginn das erste Mal in der diesjährigen Landesligarunde mit 0:2 in Rückstand. Während Nicole Hellbrück und Carolin Wolter eventuell ihr Spiel für sich hätten entscheiden können, lief für Peter Thiel und Dorian Schmelka überhaupt nichts zusammen. Nach eigener Aussage zeigten beide die bisher schlechteste Saisonleistung. Sollte der gute Mannschaftsgeist die drohende Heimpleite noch abwenden könnten?

Die Aufholjagd begann im ersten Herrendoppel: Christian Mettel und Michael Klein stellten abermals ihr Können unter Beweis. Mit 21:7 und 21:9 wiesen sie ihren Gegnern deutlich die Grenzen auf. Nachdem dann aber Carolin das Dameneinzel mit 6:21 und 12:21 hoch abgeben musste, war klar, dass kein weiteres Spiel mehr verloren werden durfte. Während Dorian im 2. Herreneinzel relativ klar mit 21:9 und 21:14 die Oberhand behielt, musste Michael im 1. Herreneinzel erstmals in dieser Saison über die volle Distanz. Es entwickelte sich ein kleiner „Badmintonkrimi“, den Michael wohl aufgrund etwas höherer Konditionsdefizite seines Gegenübers schließlich knapp mit 19:21, 21:17 und 21:15 für seine Mannschaft gewinnen konnte.

Somit sollten die beiden letzten Spiele des Tages den Ausschlag über Sieg, Unentschieden oder Niederlage bringen. Peter wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Gegen den Sohnemann unseres Mannschaftskameraden Frank Loch gewann er mit 21:15 und 21:19. Nun lag es an Nicole und Christian im Mixed die Siegesserie in der Landesliga fortzuführen. Mit 21:10 und 21:16 gelang den beiden souverän und verdient unter dem Applaus zahlreicher Zuschauer der Siegpunkt zum 5:3-Endstand.

Mit dem neunten Sieg in Folge liegt die „Dritt“ weiterhin unangefochten in der Landesliga in Führung. Durch den glücklichen Umstand, dass sich der ärgste Verfolger TV Wiesbach überraschend einen Patzer beim Unentschieden gegen den Tabellenletzten vom PSV Saarbrücken 3 leistete, beträgt der Vorsprung nun bereits fünf Punkte. Bei noch fünf ausstehenden Begegnungen ist der Griff zur Meisterschaft ein wesentliches Stück näher gerückt.

TV Wemmetsweiler 3 - VTN Badminton 1                          6:2

TVW3 VTN1 RückAm 3. Feb. traf die „Dritt“ auf die jugendliche Truppe aus Niederauerbach. Wie auch im Hinspiel konnte letzten Endes erneut ein 6:2-Sieg eingefahren werden. Im 1. Herrendoppel sorgten Christian Mettel und Michael Klein durch einen Zwei-Satz-Sieg (25:23 und 21:11) für die vorzeitige Führung. Die Damen Nicole Hellbrück und Sara Stephan hingegen verloren ihr Doppel knapp mit 18:21, 21:19 und 16:21. Peter Thiel und Dorian Schmelka brachten die Mannschaft mit dem Gewinn von 21:18 und 21:13 im 2. Herrendoppel wieder auf die Erfolgsspur.

Im 1. Herreneinzel musste Michael wie bereits in der Hinrunde einem Rückstand hinterher laufen. Mit 21:18 und 21:14 gelang es ihm jedoch das Blatt zu wenden und die Führung auf 3:1 auszubauen. Sara dagegen musste eine klare Zwei-Satz-Niederlage (9:21 und 13:21) einstecken. Somit stand es vor den drei abschließenden Spielen 3:2 für den TVW.

Routiniert und ohne größere Probleme konnten Dorian im 2. Herreneinzel (21:12 und 21:18) sowie Peter im 3. Herreneinzel (21:16 und 21:15) den vorzeitigen Heimsieg klarmachen. Nicole und Christian war es letztendlich überlassen auf den Endstand von 6:2 zu erhöhen. Eindrucksvoll zeigten sie ihre Überlegenheit (21:17 und 21:8) im gemischten Doppel. Durch die anhaltende Erfolgsserie von zehn Siegen ist der Weg zur Meisterschaft geebnet.