TV Homburg JS1   :   TV Wemmetsweiler JS1   5:1

Jugend 2 mit Logo

Nachdem man überraschend mit einem Sieg in die höchste saarländische Jugendklasse gestartet war, musste man am zweiten Spieltag in Homburg antreten, die ihr erstes Spiel mit 6-0 gewinnen konnten.

Zunächst ging es auch gut los. Marie Hellbrück und Torben Seibüchler konnten das erste Doppel ungefährdet nach Hause bringen.

Im zweiten Doppel konnten Annkristin Herrmann und Lilli Toudji zu Beginn ihrem Gegner noch Paroli bieten, doch setzten sich am Ende die beiden Homburger Jungs doch durch. Somit ging es mit einem Zwischenstand von 1-1 in die Einzel.

Im ersten Einzel konnte Marie gegen ihren Gegner im ersten Satz das Spiel ausgeglichen gestalten, doch musste diesen mit 20-22 abgeben. Im zweiten war dann wohl die Puste weg und sie musste ihrem Gegenüber gratulieren.

Torben traf auf seinen „alten“ Rivalen Kevin und konnte den ersten Satz trotz Rückstandes für sich entscheiden. Als er im Zweiten 11-6 führte sah es so aus als wäre das Spiel zu unseren Gunsten gelaufen. Doch sein Gegner kämpfte sich zurück und konnte nicht nur den zweiten, sondern auch den Entscheidungssatz für sich entscheiden.

Lilli wollte ihren Gegner scheinbar in Sicherheit wiegen und ließ ihn in beiden Sätzen höher führen, um dann zum Endspurt anzusetzen. Sie kam auch immer wieder nahe an ihn ran, doch leider führte auch diese Taktik heute nicht zum Einzelsieg.

Auch wenn somit vor dem letzten Spiel die Entscheidung über Sieg und Niederlage bereits gefallen war, kämpfte Annkristin gegen ihren Gegner bravourös. Es gab zwischen den beiden einige längere hart umkämpfte Ballwechsel, die zu unserem Leidwesen meist der gegnerische Spieler für sich entscheiden konnte.

Am Ende ein 1-5 aus der Sicht des TVW, aber man kann sagen, dass man in jedem Spiel mitspielen konnte, was uns zeigt, dass wir nun endgültig in der neuen Klasse angekommen sind.