A-Klasse

4MannschaftmitLogo

Von links: Markus Vahldieck, Volker Schorr, Uwe Decker, Thomas Mannbar, Julia Michaelis, Nicole Fassian, Stefan Vahldieck, Dagmar Spaniol und Stefan Müller

 

Mannschaftsführer / Ansprechpartner:

Thomas Mannbar

Telefon: 0176/57604237

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schmelz-Nalbach 2 - TV Wemmetsweiler 4 → 5:3

Das erste Spiel in der Rückrunde ging für den TVW 4 auswärts gegen Schmelz-Nalbach 2.
Das zweite Herrendoppel ging wie erwartet in 2 Sätzen an uns. Das Damendoppel, das zur gleichen Zeit spielte, ging klar an die Heimmannschaft. Auch das erste Herrendoppel verloren wir klar in 2 Sätzen.
Nach einem sehr schlechten ersten Satz könnten wir das 1. Herreneinzel in 3 Sätzen gewinnen.
Das Dameneinzel lief im ersten Satz wie geplant, Verletzungsbedingt musste Ramona leider den 2. und 3. Satz abgeben.
Beim zweiten Herreneinzel war das Glück leider bei der Gastmannschaft, so dass wir auch das Spiel in 2 Sätzen zum Zwischenstand von 4:2 verloren haben. Im 3.Herreneinzel könnte Alexander den ersehnten Anschlusspunkt einfahren.
Letztendlich war an diesen Spieltag für den TVW nicht mal ein Unentschieden drin, denn auch das Mixed ging klar in 2 Sätzen an Schmelz-Nalbach.

TV Wemmetsweiler 4 - BV Püttlingen/Ritterstr. 1  6:2

Beim 2. Spiel in der Rückrunde hat der TV Wemmetsweiler 4 den BV Püttlingen/Ritterstraße 1 zu Gast.

Da die Gäste nur mit einer Dame angetreten sind, wurde uns das Damendoppel geschenkt. Im Ersten Herrendoppel machten Uwe und Martin zu viele Fehler, so dass die Gäste den Ausgleich glatt in 2 Sätzen schafften.

Im Zweiten Herrendoppel spielten Sven und Stefan Ihre gemeinsame Erfahrung aus und gewannen ebenfalls deutlich in 2 Sätzen.
Sowohl Martin im ersten Herreneinzel als auch Sven und Stefan im zweiten und dritten Einzel gewannen Ihre Spiele deutlich in Sätzen. Phasenweise hatte Sven gefühlt eine Gummiwand gegenüber stehen, der einige Bälle nach einer tollen Laufleistung immer wieder gut zurück spielte und das Spiel insgesamt sehr spannend und schön zum zum zuschauen machte.
Ramona fügte sich mit einer guten Leistung an und gewann auch Ihr Einzel klar in 2 Sätzen.
Im abschließenden Mix war leider

Unsere 4. Mannschaft in der B-Klasse

Einstand in der B-Klasse gelungen

In der letzten Saison wurde unsere Viert Meister und sicherte sich somit den Aufstieg in die B-Klasse. Dort traf man dann auf einige alte Bekannte, denen man sich in der vergangenen Saison bereits stellte. Diese waren durch Umorganisation der Kreisklassen ebenfalls aufgestiegen. Aber auch einige unbekannte Mannschaften waren dabei, die man vor der Saison schlecht einschätzen konnte. Voller Spannung ging es Mitte September 2013 los. Nach den ersten Spielen war uns klar, dass wir uns nicht zu verstecken brauchten. Nach der Hinrunde hatten wir sechs Siege und eine Niederlage auf unserem Konto verbucht und standen somit auf dem zweiten Platz. Die Niederlage gegen Ottweiler sollte in der Rückrunde ausgebügelt werden, da einige „kuriose“ Umstände zu dieser geführt hatten. Aber dazu später mehr.

Im Pokal trafen wir in der ersten Runde gegen die SG Schmelz / Nalbach 1, die als

TV Wemmetsweiler 4 – BV Welschbach 1    5:3

Auftaktsieg vor heimischer Kulisse

Die vierte Mannschaft des TV Wemmetsweiler 4 bestritt am vergangenen Samstag ihr erstes Saisonspiel. Zu Hause empfing man den BV Welschbach 1. Bereits die ersten beiden Herrendoppel mussten in die Verlängerung. Sowohl Martin und Volker als im ersten als auch Stefan und Ulli im zweiten spielten drei Sätze. Das erste Herrendoppel konnte den ersten Punkt des Abends für Wemmetsweiler sichern, das zweite musste sich leider geschlagen geben. Unsere Damen Nicole und Caro im Doppel sowie Dagmar im Einzel machten kurzen Prozess und gewannen deutlich in zwei Sätzen. Unser erster Herr Martin setzte sich souverän im Einzel durch. Deutlich schwerer hatten es Volker und Stefan in ihren Spielen. Beide gingen wieder über drei Sätze. Volker schaffte es leider nicht, einen weiteren Punkt für die Viert zu holen. Stefan gab im dritten Satz alles und drehte das Spiel beim Stand