TVW4 SGStennw

TV Wemmetsweiler 4 – BG Stennweiler/ Landsweiler 2   3:5

Zum letzten Supersamstag der Hinrunde empfing der TVW4 den ungeschlagenen Tabellenführer der A-Klasse 2. Da wir auf Dirk Hellbrück krankheitsbedingt verzichten mussten, holten wir uns mit Stefan Müller und Markus Vahldieck Verstärkung aus der 5. Mannschaft, die im zweiten Herrendoppel aufgestellt waren. Im ersten Herrendoppel schickten wir Sven Uhlmann an der Seite von Guido Hinsberger ins Rennen. Markus und Stefan fanden an diesem Abend leider nicht richtig ins Spiel und somit ging der erste Punkte mit 17:21 und 16:21 an die SG Stennweiler/Landsweiler. Unser erstes Doppel musste den ersten Satz mit 20:22 knapp hergeben, konnte dann aber das Blatt im zweiten Satz mit 21:19 wenden. Der dritte Satz wurde knapp mit 18:21 verloren. Im Damendoppel spielten wie gewohnt Carolin Ackermann und Carolin Wolter, die nach zwei gespielten Sätzen den ersten Punkt auf das TVW-Punktekonto verbuchten. Sven konnte im ersten Einzel nicht überzeugen, da er noch von vorangegangenen Spielen außer Puste war. Somit ging auch dieser Punkte an unsere Gäste. Im zweiten Herreneinzel hatte Guido eine harte Nuss zu knacken: nachdem der erste Satz mit 13:21 ganz klar an die SG ging, konnte er den zweiten Satz mit 21:15 gewinnen. Im dritten Satz hielt Guido das Tempo weiterhin hoch, sodass er mit einem 21:16 Endstand den nächsten Punkt sicherte. Holger Bassalik zeigte im dritten Einzel eine souveräne Leistung, sodass er mit 21:19 und 21:16 den 3:3 Ausgleich erzielen konnte. Somit hatten es das Dameneinzel und das Mixed in der Hand, wie das Endergebnis aussehen würde. Carolin A. schlug im Einzel auf und Carolin W. und Holger im Mixed. Während Caro den ersten Satz noch brauchte um ins Spiel zu finden, konnte sie im zweiten Satz überzeugen. Sie verfehlte jedoch leider den Sieg um 2 Punkte, sodass nur noch ein Unentschieden möglich war. Caro und Holger konnte im Mixed den ersten Satz für sich entscheiden, mussten den zweiten Satz dann aber deutlich mit 10:21 abgeben. Im entscheidenden Satz fieberte der gesamte TVW mit und feuerte unser Mixed an. Obwohl sie lange gleich auf waren, konnte die SG ihr Spiel etwas besser durchziehen, sodass diese weiterhin unangefochten den ersten Tabellenplatz einnehmen. Dennoch boten wir spannende Spiele und haben die Punkte nur knapp verpasst!