Saarlandpokal3

Am Samstag, den 04.09.2020, fanden in St. Ingbert der Kreisklassenpokal und der Saarlandpokal statt. Hier ein großes Dankeschön an den Ausrichter KV St. Ingbert. Wir hoffen alle dass die nächsten Pokalspiele wieder normal laufen können. Corona Hygieneregeln und Pokalspiele passen definitiv nicht zusammen. Hier wird dem Pokal einfach das Herz und die Seele genommen wenn ich das mal so sagen darf. Das miteinander unter den Vereinen oder aus Ausrichtern wird total ausgebremst. Aber es ist wie es ist. In diesem Jahr müssen wir halt durch.

Unsere 3. Mannschaft hatte es als Titelverteidiger ins Halbfinale des Kreisklassenpokals geschafft, konnten aber leider das Halbfinale nicht antreten. Es gab zu viele personelle Ausfälle wegen Krankheit. So startete nur unsere erste Mannschaft im Saarlandpokal.

Für die ausgefallenen Stammspieler Kai Decker, Sandra Mann und Sarah Morgenstern sprangen Markus Speicher, Marcel Steffgen und Carolin Wolter ein. Vielen Dank an euch.

Im Halbfinale hieß der Gegner PSV Saarbrücken. Nach den Doppeln stand es direkt schon 2:1 für den PSV. Mannschaftsführer Sascha Seibüchler gewinnt sein Herreneinzel und das Mixed zieht auch nach. 3:2 für uns. Kim Thiel verliert in 3 hart umkämpften Sätzen das erste Herreneinzel und das Dameneinzel geht ebenfalls verloren. Der PSV führt nun 4:3. Nun liegt alles in der Hand von Markus Speicher im 3. Herreneinzel. Nach verlorenem 2. Satz geht es in den Entscheidungssatz. Bis kurz vor Schluss führt sein Gegenspieler Michael Fickinger, aber Markus gibt nochmals alles und holt das Einzel am Ende noch mit 21:18. Unentschieden. 4:4. Jetzt zählen die Sätze. Der TVW gewinnt mit 1 Satz Vorsprung und steht im Finale. Klasse!

Wie der eine oder andere schon weiß, gibt es in Wemmetsweiler ein ungeschriebenes Pokalgesetz. Bei einem Unentschieden im Pokal gewinnt der TVW. :-)

Im Finale ging es dann gegen den direkten Ligakonkurrenten 1. BC Bischmisheim 4. Leider wollte auch hier der Start in den Doppeln nicht wirklich glücken. Das Damendoppel verliert in 2 Sätzen und das erste Herrendoppel mit Kai Behles und Sascha Seibüchler leider nach 3 sehr hart umkämpften Sätzen ebenfalls ganz knapp mit 21:19 am Ende. Lediglich das 2. Herrendoppel mit Marcel und Kim gewinnt in 2 Sätzen. 2:1 führt der BCB. Das Dameneinzel von Caro geht ebenfalls verloren, dafür gewinnt Sascha sein 2. Herreneinzel. Auch das Mixed von Kai und Jessy geht verloren und es steht erneut 3:4 gegen uns. Das letzte und entscheidende Spiel des Tages war das 1. Herreneinzel von Kim gegen Matthias Aßmann. Im letzten Rundenspiel hatte Kim hier noch knapp gegen Mathias verloren.

Seine Mannschaftskollegen sagten Kim zu Spielbeginn noch, dass er in 2 Sätzen gewinnen muss damit es für den Sieg reicht. Damit dann doch "etwas" unter Druck gesetzt spielte Kim sehr fokussiert und erlief sich Punkt für Punkt. Mit einem klaren 2-Satz Sieg 21:17 21:13 gewinnt Kim sein Spiel und holt den entscheidenden Punkt zum Unentschieden. Wie im Halbfinale zählen jetzt die Sätze.

Und ihr wisst ja jetzt wer dann gewinnt......Mit 10:8 Sätzen holen wir erneut den Saarlandpokal. Ole Ole.....

 

Laut Axel Mannbar (unserem Pokalverantwortlichen im Saarland) haben wir jetzt in 20 Jahren Pokalgeschichte zum 13. Mal den Sieg geholt. Nach nun 39 Jahren im Ehrenamt beim SBV hört Axel jetzt auf und legt sein Amt beim SBV nieder. Er war immer sehr um alle Vereine und Spieler bemüht und hat sich vorbildlich um alles gekümmert. Wir können hier nur sagen: Vielen, vielen Dank Axel für alles was du im Saarland für unseren Badmintonsport getan hast. Wir werden dich sehr vermissen.